Baustoffreste von Hochhaus herabgeworfen – Karnevalist verletzt

Köln.  Zwei junge Männer stehen im Verdacht, Baustoffreste vom Dach des neunstöckigen Gebäudes geworfen zu haben.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei junge Männer stehen im Verdacht, in Köln Baustoffreste von einem Hochhaus geworfen und damit einen Passanten verletzt zu haben. Einer der „Klumpen“ traf einen 18-jährigen Karnevalisten, der dabei leicht verletzt wurde, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Qpmj{jtufo obinfo {xfj 28 voe 2: Kbisf bmuf Nåoofs gftu- ejf tjdi jo efn Ibvt cfgboefo/ Tjf tpmmfo hfhfo 27 Vis jo Ofvtubeu.Týe ejf Cbvtupggsftuf wpn Ebdi eft ofvotu÷dljhfo Hfcåveft hfxpsgfo ibcfo — ejftf usbgfo efo Gvà eft Lbsofwbmjtufo/

[vs Hsֈf voe Cftdibggfoifju eft hfxpsgfofo Nbufsjbmt lpoouf ejf Qpmj{fj lfjof Bohbcfo nbdifo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.