Bergmannsweihnacht Bleicherode

Bleicherode. Drei Tage lang findet in der Kalistadt der städtische Weihnachtsmarkt statt. Aber wohl zu keinem anderem Zeitpunkt stehen so viele Menschen dicht an dicht gedrängt auf dem Zierbrunnenplatz wie zur Bergmannsweihnacht.

Das Bergmannsblasorchester spielte auf.

Das Bergmannsblasorchester spielte auf.

Foto: zgt

Schon seit einigen Jahren hat sich dieser Programmpunkt des Marktes zum emotionalen Höhepunkt entwickelt. Wenn die Dunkelheit hereinbricht, sorgen die Fackeln des Bergmannsvereins "Glückauf" für eine ganz besondere stimmungsvolle Atmosphäre auf dem Zierbrunnenplatz. Dazu spielt das Bergmannsblasorchester weihnachtliche und bergmännische Weisen in gelungener Mischung. Deutsche und internationale Weihnachtslieder und kleine Gedichte stehen auf dem Programm. Eine Stunde lang zieht die Bergmannsweihnacht die Zuhörer in ihren Bann. Und wenn zum Ende des Programms dann das Steigerlied erklingt, kann sich wohl niemand mehr dem Zauber dieser ganz besonderen Veranstaltung entziehen.

Die Vereine und die Gewerbetreibenden der Stadt haben auch in diesem Jahr wieder einen gelungenen Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt. Wie Bürgermeister Frank Rostek in seiner Eröffnungsrede erzählte, beginnen die Vorbereitungen schon, wenn andere in den Sommerurlaub fahren. Für all die engagierten Mitstreiter gehe stellvertretend ein Dankeschön an Susanne Schieke für die Organisation sowie an den Horizont-Verein und den Seniorenwanderverein für die Gestaltung und das Anbringen der Krone auf dem Zierbrunnen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.