„Blühwein“-Bude für den Weihnachtsmarkt

Erfurt  Team von Auszubildenden der Jugendberufsförderung baute Weihnachtsmarkthütte der Buga-Freunde

Axel Stellmacher, Geschäftsführer der Jugendberufsförderung, erklärt in der Werkstatt, welche Varianten des Aufbaus es für die Weihnachtsmarkthütte der Bugafreunde gibt.

Axel Stellmacher, Geschäftsführer der Jugendberufsförderung, erklärt in der Werkstatt, welche Varianten des Aufbaus es für die Weihnachtsmarkthütte der Bugafreunde gibt.

Foto: Lydia Werner

Eine mehr als 40 Quadratmeter große Weihnachtsmarkthütte haben Auszubildende bei der Jugendberufsförderung Erfurt gGmbH im Storchmühlenweg im Auftrag des Vereins der Buga­freunde gebaut. Die Holzhütte trägt den Namen „Blühwein-Bude“, weil die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt schon lange ihre Schatten vorauswirft. Ab Montag soll sie auf dem Fischmarkt montiert werden. Vor der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 27. November müssen dann noch die Elektriker ran. Außerdem fehlt noch die weihnachtliche Dekoration.

Was da nächste Woche auf dem Fischmarkt vonstatten geht, nennt man in Fachkreisen „Hochzeit“, erklärt Axel Stellmacher, Geschäftsführer bei der Jugendberufsförderung. So wie das erste Zusammenführen von Karosserie und Motor oder von Containerchassi und Container als „Hochzeit“ bezeichnet wird, verwenden den Begriff auch die Leute im Fachbereich Holztechnik.

Dass es zur „Hochzeit“ bislang noch nicht einmal probehalber bei den Erbauern im Storchmühlenweg kommen konnte, liegt schlicht und einfach an der Größe der Hütte. In die Werkstatt passte in aufgebauter Variante bloß die Hälfte. Fein säuberlich zum Abtransport stehen Böden, Wände, Fronten und Dachflächen der Hütte geschützt im Domizil der Jugendberufsförderung.

Im September kam die Anfrage der Bugafreunde, im Oktober legten die Auszubildenden gemeinsam mit Meister Michael Stachowski los. „Die Entwürfe stammen auch von uns“, sagt Geschäftsführer Axel Stellmacher. Die Anfänge gehen jedoch noch in die Zeit zurück, als sein Vorgänger Hans-Joachim Beder noch im Amt war. Sparkassen-Chef Dieter Bauhaus, der Vorsitzender des Vereins der Bugafreunde ist, hatte die Sache eingefädelt.

Vor zwei Wochen waren dann Vertreter der Bugafreunde zu Besuch in der Werkstatt. Sie beguckten sich die beinahe fertige Hütte und es gab noch Änderungswünsche. „Gewünscht war beispielsweise noch eine zweite Tür an der Rückseite. Und eine Zwischenwand wurde angefertigt, welche die beiden Hüttenteile trennt, aber auch herausnehmbar ist“, erklärt Stellmacher.

Das besondere an der Hütte sind verschiedene Varianten, in denen sie aufgebaut werden kann – mit einer acht Meter langen Front und allen beiden Hüttenteilen komplett, mit einer Fläche von vier mal zwei Metern als kleinste Abmessung von nur einem Viertel sowie mit einer Fläche von acht mal zwei Metern nur halb so tief wie die größtmögliche Hütte.

Beim Aufbau ab Montag wird auch ein Team der Jugendberufsförderung zugange sein. Zudem gehört zur Übergabe der Blühwein-Bude eine eingeschweißte Aufbauanleitung. Denn in Zukunft lagern die Bugafreunde ihren Neuerwerb selbst ein und kümmern sich auch um den Aufbau.

Alles in allem wird die Blühwein-Bude den Verein 15.000 Euro kosten. „Das ist das Gesamtpaket mit Elektrikerleistungen und dergleichen“, informiert Norbert Wernet, Projektleiter bei den Bugafreunden.

Die Hütte wird nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt zum Einsatz kommen und ist laut Wernet ein Gemeinschaftsprojekt des Vereins mit der Stadt und mit der Buga gGmbH. „Die Blüh-Bude verbindet das Angenehme mit dem Nützlichen“, erklärt er. Der Glühwein-Ausschank bringt Geld für den gemeinnützigen Zweck ein. Besucher bekommen außerdem Informationen zur Bundesgartenschau, können sich über den Verein informieren oder sogar Mitglied werden. Die Freiwilligen sichern auch die Schichten während der Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes ab. „Es helfen auch Erfurter, die gar nicht Mitglied sind. Es ist viel Kleinkram rundherum zu organisieren“, freut sich Wernet über solches Engagement.

Der Verein bietet auch Glühweingutscheine in seiner Geschäftsstelle am Sitz der Stadtwerke in der Magdeburger Allee 34 an – als Idee für Firmen, die diese ihren Mitarbeitern zukommen lassen wollen.

www.bugafreunde-erfurt.de

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.