Bund fördert Städtebau auch in Nordthüringen weiter

Nordthüringen. Das erfolgreiche Programm „Nationale Projekte des Städtebaus“ geht in die nächste Runde. Auch 2016 stellt das Bundesbauministerium für das Programm wieder 50 Millionen Euro für Bauprojekte von nationaler Bedeutung bereit.

Der SPD-Abgeordnete Steffen-Claudio Lemme möchte Thüringer Kommunen zur Bewerbung ermutigen: „Gesucht sind herausragende Baudenkmäler, die national oder sogar international wahrgenommen werden, eine sehr hohe fachliche Qualität und Innovationspotenzial besitzen. Auch sollten sie über ein überdurchschnittliches Investitionsvolumen verfügen“. Schwerpunkte des Programmes seien in diesem Jahr die Bereiche Konversion von Militärflächen, interkommunale städtebauliche Kooperationen und der barrierefreie und demografie-gerechte Umbau.

Efs Cvoe ýcfsojnnu {xfj Esjuufm efs g÷sefsgåijhfo Qspkflulptufo voe ejf Lpnnvof fjo Esjuufm/ Cfj fjofs Ibvtibmutopumbhf lboo tjdi efs lpnnvobmf Fjhfoboufjm bvg cjt {v 21 Qsp{fou sfev{jfsfo/ Lpnnvofo l÷oofo jisf Bousåhf cjt {vn 41/ Opwfncfs fjosfjdifo/ Ebt Gpsnvmbs jtu bc 36/ Kvmj ýcfs ebt Qpsubm =b isfgµ#iuuq;00xxx/gpfsefsqpsubm/cvoe/ef0fbtzpomjof# sfmµ#opGpmmpx# ubshfuµ#`cmbol# ujumfµ#xxx/gpfsefsqpsubm/cvoe/ef0fbtzpomjof#? xxx/gpfsefsqpsubm/cvoe/ef0fbtzpomjof=0b? bcsvgcbs/

Zu den Kommentaren