Der nächste Winter kommt auch in Hohenfelden bestimmt

Hohenfelden  Sparkassenstiftung fördert beide Sonderausstellungen 2017. Zweite Schau widmet sich kalter Jahreszeit

Auch Kakao bereitet derzeit den Besuchern des alten Hohenfeldener Pfarrhauses Genuss. Foto: J. Lehnert

Auch Kakao bereitet derzeit den Besuchern des alten Hohenfeldener Pfarrhauses Genuss. Foto: J. Lehnert

Foto: zgt

Mit insgesamt 3000 Euro unterstützt die Sparkassenstiftung Weimar – Weimarer Land in diesem Jahr einmal mehr das Ausstellungsprogramm im Freilichtmuseum Hohenfelden. Bereits seit 2003 trägt die Stiftung dazu bei, dass das Museum jährlich zwei Sonderschauen präsentieren kann.

Die erste derart geförderte Ausstellung 2017 öffnete am vergangenen Samstag in Hohenfeldens altem Pfarrhaus: „Genuss und Verzicht. Von Kaffeeliebhabern, Tabakschmauchern und Naschkatzen“ ist hier bis zum 24. September zu sehen.

Auch wenn der Winter wieder aufzieht wird es interessant bleiben in Hohenfelden. Denn auch das Konzept für die zweite Sonderschau des Jahres steht bereits: Vom 14. Oktober bis zum 9. Januar 2018 öffnet dann die Ausstellung „Im Winter. Wissenswertes, Spannendes und Kurioses aus der kalten Jahreszeit“ ihre Türen. Heute können die Menschen der Kälte des Winters meist ohne Probleme trotzen. Wie aber verhielt es sich früher damit? Darüber, wie sich die Menschen einst auf den Winter vorbereiteten, welche Vorräte sie zum Überleben anlegen mussten und wie sie sich bei Kälte kleideten, will das Freilichtmuseum dann mehr verraten.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.