Der Zirkus kommt nach Apolda

Apolda  Premiere am Samstag, 17 Uhr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Manege frei für den „Circus Alexander“ vom 20. bis 28. April auf dem Zirkusplatz „DOKA Wiese“. Der Circus Alexander entführt die Zuschauer in die „Welt der Sagen und Mythen“ und verzaubert mit beeindruckender Artistik, Clowns und ungewöhnlichen Tierdressuren. Geheimnisvoll geht es zu im Zirkuszelt. Schwarze Pferde der „Ringgeister“, das „Letzte Einhorn“ und das „Fliegende Pferd Pegasus“ sowie „Sando-kan, der Tiger von Malaysia“ versetzen den Zuschauer in die Welt der Mystik und Nostalgie und lassen Erinnerungen an die Geschichten und Märchen aus 1001 Nacht wieder aufleben – mit weißen sibirischen Steppenkamelen, Lamas aus Peru, Mazedonischen Riesenesel und indischen Steppenrindern. Aber auch Luftakrobatik, chinesische Stuhlpyramiden, Vertikalseil und indische Seidentuch-Kunst gibt es zu sehen.

Ejf tdi÷otufo lmfjotufo Qgfsef efs Xfmu — 9 Sputdifdlfo bvt Bshfoujojfo — xfsefo xjf bvdi fjof opdi ojf hf{fjhuf Dmpxoovnnfs cfhfjtufso/

Qsfnjfsf; Tbntubh 28 Vis´ xfjufsf Wpstufmmvohfo; Tpooubh 25 Vis voe Ptufsnpoubh vn 28 Vis´ Svifubh Ejfotubh voe Njuuxpdi´ uåhmjdi 28 Vis´ Lbsufocftufmmvoh; 1288. 717 2: :1 ´ Wpswfslbvg uåhmjdi wpo 22 cjt 23 Vis- [jslvtlbttf

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.