Die Katzen aus der Kiste

Eisenach  Das Tierheim in Eisenach stellt einige neu aufgenommenen Bewohner vor – Leiterin Kerstin Wolf fordert Kastration der Freigänger-Katzen

Lilli ist ein Ungarischer Hütehund und sucht ein neues Zuhause.Fotos: Tierheim Eisenach (2)

Lilli ist ein Ungarischer Hütehund und sucht ein neues Zuhause.Fotos: Tierheim Eisenach (2)

Foto: Tierheim Eisenach (2)

Eine Überraschung erlebten jüngst Mitarbeiter des Tierheims Eisenach: Vor ihrem Gelände am Trenkelhof stand ein Karton. Er war zugeklebt und mit Löchern versehen. Drinnen saßen sieben verängstigte Katzenkinder. Einige von ihnen waren verschnupft mit zugeklebten Augen.

Tierheimleiterin Kerstin Wolf kann über so wenig Verantwortungsbewusstsein nur den Kopf schütteln: „Katzen nicht kastrieren lassen und die Katzenkinder, weil man sie nicht los bekommt oder sie krank sind, dann einfach entsorgen. Das kann doch nicht die Lösung sein. Das Tierheim ist jetzt schon mit Katzen überfüllt.“

Sie richtet zudem eine dringende Bitte an alle Halter, deren Katzen Freigang haben: „Lasst endlich eure Katzen kastrieren.“

Die sieben kleinen Katzen werden nun medizinisch versorgt, gechipt und registriert.

Des Weiteren hat ein Mädchen in Stockhausen zwei kleine Katzen gefunden, die sich aus einem zugebundenen Kartoffelsack befreit hatten. Diese Katzen sind gesund und werden bald vermittelt.

Und nun zu einigen Hunden im Tierheim: Lilli ist ein Ungarischer Hütehund, der von seinen vormaligen Besitzern unüberlegt angeschafft wurde. Für die zweijährige, liebevolle Hündin wird ein neues Zuhause gesucht. Sie braucht ein Haus mit großem Grundstück. Ein Zugang zum Haus sollte möglich sein. Kinder ab zehn Jahren sind auch kein Problem. Die Hündin ist geimpft, entwurmt und gechipt.

Der dreijährige Charly wurde dagegen als Fundtier ins Tierheim gebracht. Angeblich wurde er auf dem Großen Inselsberg aufgefunden. Eine Lüge, so Kerstin Wolf. Der Finder konnte nämlich als Halter ermittelt werden. Nun sucht Charly, der kleine Mischling, neue Besitzer. Er ist unkompliziert und für Anfänger geeignet.

Folgende Hunde, die vom Eichsfelder Veterinäramt eingezogen wurden, werden ebenfalls vermittelt: Babsi ist eine schüchterne Chihuahua-Hündin, Bodo ein Dackel-Mix und Familienhund und Henry ist ein temperamentvoller Terrier-Mischling. Diese Hunde hat das Tierheim Eisenach auf Bitte der Eichsfelder übernommen. Gesucht werden Pflegefamilien mit der Option, die Hunde zu übernehmen.

Tierheim Eisenach, Trenkelhof 2, 99817 Eisenach, Telefon: (03691) 89 00 50

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.