Die Musketiere sind da

Hohenfelden  Geschichte wird im Freilichtmuseum Hohenfelden lebendig

Musketiere sind am Wochenende im Freilichtmuseum Hohenfelden zu erleben.

Musketiere sind am Wochenende im Freilichtmuseum Hohenfelden zu erleben.

Foto: Veranstalter

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am kommenden Wochenende schlagen die Höchstadter Musketiere erstmals ihr Lager im Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden auf. Mit Kostümen und Waffen aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges werden die Besucher am 18. und 19. Mai mitgenommen auf eine kleine Zeitreise. Sie tauchen ein in das Lagerleben während des Krieges und erfahren Wissenswertes über die unterschiedlichen Waffen und Ausrüstungen, mit denen damals gekämpft wurde. Gekämpft wird im Rahmen von Schauvorführungen, an beiden Tagen ab 10.30 Uhr. Der letzte Auftritt der Musketiere ist am Samstag um 17.30 Uhr und am Sonntag um 15 Uhr. Die kleinen Gäste kommen beim Bogenschießen und Spielen auf ihre Kosten, versprechen die Veranstalter. Am Lagerfeuer kann Stockbrot gebacken werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.