Dritter Erfurter Kunstpreis Fön geht an Kasseler Künstlerin

Am vergangenen Samstag ging die Ausstellungswoche zum dritten Erfurter Kunstpreis Fön mit der Fönissage zu Ende. 140 internationale Einsendungen der digitalen Kunst zum Thema "Neben Mir" standen im Wettbewerb. Gewinnerin des mit 700 Euro dotierten Jury-Preises ist Anja Köhne aus Kassel.

Maren Krings aus Bad Langensalza räumte mit ihrem digitalen Bild den Publikumspreis des diesjährigen Kunstpreises Fön ab, der am Samstag zu Ende ging. 140 internationale Einsendungen stellten sich dem Wettbewerb. Ausgestellt wurde auf dem Zughafen-Gelände. Foto: Privat

Maren Krings aus Bad Langensalza räumte mit ihrem digitalen Bild den Publikumspreis des diesjährigen Kunstpreises Fön ab, der am Samstag zu Ende ging. 140 internationale Einsendungen stellten sich dem Wettbewerb. Ausgestellt wurde auf dem Zughafen-Gelände. Foto: Privat

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Krämpfervorstadt. Rund 1200 Besucher kamen bis zum vergangenen Samstag in die Halle 7 des Zughafens, wo eine Woche lang die digitalen Kunstwerke nicht nur von Thüringer Künstlern ausgestellt, sondern auch Arbeiten aus Dänemark, Großbritannien, Italien, Neuseeland, Österreich, Russland und Ungarn zu sehen waren. Neben der dreiköpfigen Jury konnte auch das Publikum seine Favoriten wählen. Ebenfalls am Samstag wurde dann Maren Krings aus Bad Langensalza mit dem Publikumspreis in Höhe von 300 Euro gewürdigt. Der Spezialpreis ging an Norman Hera aus Jena. Sein Bild wird bald für einen Monat im Großformat in der Erfurter Innenstadt aushängen.

Erstmals legte sich der Erfurter Kunst- und Kulturförderverein Fön beim Wettbewerb und den gleichnamigen Kunstpreis auf ein bestimmtes Genre - nämlich die digitale Kunst - fest. Jedes Jahr findet er an einem anderen ungewöhnlichen Ort in Erfurt statt und lässt ihn als städtischen Kulturbereich aufleben. 2011 fand der Fön in der Defensionskaserne auf dem Petersberg, im vergangenen Jahr im einstmaligen Klubhaus der Energiearbeiter in der Iderhoffstraße statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.