Ehrenpreis an Family-Club in Erfurt verliehen

Erfurt  Erstmals erhält ein Verein den Jahrespreis des Thüringer Landesverbandes des Friedrich-Bödecker-Kreises

Während der diesjährigen Jahreshauptversammlung nahmen Anke Klinzing (stellvertretende Leiterin des Family-Club, Erfurt) und Caroline Hecker in Vertretung aller Mitarbeiter und der vielen ehrenamtlichen Helfer des Family-Clubs den Ehrenpreis entgegen.

Während der diesjährigen Jahreshauptversammlung nahmen Anke Klinzing (stellvertretende Leiterin des Family-Club, Erfurt) und Caroline Hecker in Vertretung aller Mitarbeiter und der vielen ehrenamtlichen Helfer des Family-Clubs den Ehrenpreis entgegen.

Foto: Family Club Erfurt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jedes Jahr verleiht der Thüringer Landesverband des Friedrich-Bödecker-Kreises einen Ehrenpreis für besonderes Engagement bei der Förderung des Lesens und der Literaturarbeit mit Kindern und Jugendlichen in Thüringen. Während der diesjährigen Jahreshauptversammlung vor wenigen Tagen nahmen Anke Klinzing (stellvertretende Leiterin des Family-Club, Erfurt) und Caroline Hecker in Vertretung aller Mitarbeiter und der vielen ehrenamtlichen Helfer des Family-Clubs den diesjährigen Ehrenpreis entgegen.

Nun werde nicht nur eine Urkunde, sondern auch eine Keramikfigur in Form eines lesenden Mädchens auf einer Weltkugel die Räumlichkeiten im Family-Club am Drosselberg schmücken, heißt es in einer Mitteilung des Deutschen Familienverbandes Thüringen.

Jährlich fünf bis sechs öffentliche Lesungen

Der überreichte Gutschein für eine Autorenbegegnung soll die Umsetzung einer weiteren literarischen Veranstaltung im Family-Club Erfurt unterstützen. In den vergangenen Jahren haben Thüringer Autorinnen und Autoren, Bibliotheken und Einzelpersonen den Ehrenpreis erhalten. In diesem Jahr wurde zum ersten Mal einem Verein diese Ehrung erwiesen.

Der Family-Club bietet Freizeit-, Hilfs- und Bildungsangebote für Mütter, Väter, Kinder, Jugendliche, Großeltern usw. – eben für Familien im weitesten Sinne – an. Vor 23 Jahren hat er seine Arbeit aufgenommen und ist seitdem für viele Menschen am Drosselberg in Erfurt eine wichtige Anlaufstelle geworden. Seit 2001 sind Lesenächte ein fester Bestandteil in der Jahresplanung. Die Mitarbeiter organisieren jährlich fünf bis sechs öffentliche Lesenächte und aufgrund der großen Nachfrage zusätzlich zwei bis drei Lesenächte für Schulklassen. Erwachsene, die als Kinder die ersten Lesenächte 2001 im Family-Club erlebt haben und diese Lesenächte als etwas Besonderes in Erinnerung behielten, sind heute unter den ehrenamtlichen Helfern bei der Vorbereitung und Durchführung anzutreffen. Das zeige einmal mehr, dass durch Engagement die Leselust bei Kindern geweckt werden kann. Während der Lesenächte steht das Buch im Mittelpunkt, aber es wird auch gemeinsam gebastelt, gesungen oder gekocht.

Dass diese Angebote über so viele Jahre bestehen, sei auch der Leidenschaft der Mitarbeiter des Family-Clubs zu verdanken. Der Thüringer Landesverband des Friedrich-Bödecker-Kreises, dessen satzungsgemäße Arbeit die Lese- und Schreibförderung für Kinder und Jugendliche durch Autorenbegegnungen ist, dankt im Namen seiner Mitglieder, dass die Mitarbeiter des Family-Clubs Erfurt sein Anliegen mit ihrer Arbeit unterstützen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.