Ein Tag als Unterricht im Wald

Kinder lernen die Natur kennen

Die Kinder mussten ein zehn Zentimeter dickes Stammstück schätzen und durchsägen.

Foto: zgt

Knut Apel vom Thüringer Forstamt Bleicherode-Südharz berichtet über den Besuch von sechs Schulklassen auf dem Burgberg: Am 11. Mai fanden erstmals Waldjugendspiele in Ilfeld auf dem Burgberg statt. Sechs Schulklassen aus dem Nordbereich des Kreises Nordhausen haben daran teilgenommen. Das Programm der Waldjugendspiele richtete sich an Schüler der 4. Klassen. Die Teilnehmer verbrachten dabei einen etwas anderen Unterrichtstag im Wald.

Entlang eines Rundweges wurden durch Förster und Waldarbeiter des Thüringer Forstamtes Bleicherode-Südharz neun Stationen absolviert. Praxis- und erlebnisorientiert wechselten Wissensstationen zum Thema Wald und Forstwirtschaft und Spielstationen einander ab.

In dieser Woche finden in altbewährter Weise für die Schulen aus dem mittleren und südlichen Bereich des Kreises Nordhausen wieder die Waldjugendspiele in der Region um Bleicherode statt.

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.