Ein toller Tag in der Natur

Die Waldjugendspiele begeisterten Arnstädter Kinder. Spielerisch erweiterten die Schüler ihr Wissen

An den Stationen rings um die Alteburg mussten vielfältige Aufgaben gelöst werden.

Foto: Anika Ortlof

Viel Spaß hatten Viertklässler der Bielfeld-Grundschule bei den Waldjugendspielen an der Altenburg:

Wir, die Klasse 4a der staatlichen Grundschule „Dr. Harald-Bielfeld“ nahmen vor wenigen Tagen an den Waldjugendspielen auf der Alteburg in Arnstadt teil. Gegen 7.30 Uhr wanderten wir von der Schule zur Alteburg.

Dort angekommen, trafen wir auf weitere teilnehmende 4. Klassen, meldeten uns an und erhielten unsere Aufgabe: Absolvieren verschiedener Stationen, welche bereits im angrenzenden Wald aufgebaut waren. Uns begleitete ein Fortmitarbeiter und bis zur 2. Station sogar zwei (Forst-)Hunde (Cora und Bella).

An den Stationen angekommen, erklärte man uns die jeweilige Aufgabe und wir begannen sofort mit der Erledigung dieser. Eine Station die uns besonders gefiel, war „Mein Freund der Baum“. An dieser mussten wir uns paarweise zusammenfinden. Ein Partner trug eine Augenklappe und musste sich vom anderen zu einem auserwählten Baum führen lassen. Mit dem Abtasten/Fühlen der Rinde, versuchten wir uns den jeweiligen Baum einzuprägen. Zurück am Startpunkt nahmen wir die Augenklappe ab und versuchten den erfühlten Baum wiederzufinden. Diese Aufgabe war verdammt schwer, aber bereitete uns viel Spaß. Nachdem wir alle Stationen absolvierten, gab es etwas zu essen und zu trinken. Zur Erinnerung an diesen tollen Tag, erhielten wir eine Baumscheibe mit dem anfangs erstellten Klassenfoto. Da wir an den einzelnen Stationen fleißig Punkte sammelten, gewannen wir außerdem einen Klassengutschein für den Aktivpark in Hohenfelden. Das Projekt wurde vom Thüringer Forstamt Erfurt-Willrode veranstaltet. Es war super organisiert und machte sehr viel Spaß!

Von Anika Ortlof, Referendarin an der Dr.-Harald-Bielfeld-Schule, im Namen der Klasse 4a

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.