Eisbecher und Fußball in Bleicherode für einen guten Zweck

Bleicherode  Freizeitfußballturnier steigt am 13. Juli im Bleicheröder Stadion. Spenden werden für das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz gesammelt.

Zwei Euro vom Erdbeer-Kiwi-Eisbecher gehen in die Spendenbox für das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz.

Zwei Euro vom Erdbeer-Kiwi-Eisbecher gehen in die Spendenbox für das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz.

Foto: Sebastian Grimm

Bereits in die dritte Auflage geht in der Kalistadt der „Biervergaser-Cup“. Zunächst ein gewöhnungsbedürftiger Name für ein Freizeitfußballturnier, mit dem die Initiatoren um Axel Kühn und acht weitere Mitglieder die Freude am Fußball und den guten Zweck verbinden. „Der Name entstand im Freundeskreis. Wir haben selbst an vielen Freizeitturnieren teilgenommen und uns gesagt, was andere können, können wir auch“, sagt Alex Pflug, einer der Mitglieder der Gruppe „Biervergaser“. Mit dem Namen wolle man den Freizeitgedanken des Turnieres nach außen tragen und zeigen, dass es bei dem Turnier auch um den Spaß geht. Und so soll es auch in diesem Jahr sein, wenn es am 13. Juli ab 11 Uhr im Bleicheröder Stadion wieder ausgetragen wird. „Da wir alle gerne Bier trinken, haben wir uns für den Namen entschieden“, erzählt Alex Pflug.

Und seit der ersten Veranstaltung haben die Organisatoren des Turnieres, an dem zwölf Nordthüringer Freizeitfußballmannschaften teilnehmen, immer für einen guten Zweck gespendet. So soll es auch diesmal sein. Das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz wird unterstützt. In den vergangenen Jahren waren es zum Beispiel die Nachwuchskicker des SV Glückauf Bleicherode, die in den Genuss einer Spende kamen. Aber auch für den an Blutkrebs erkrankten Fußballer aus dem Südharz, Klemens Höche, spendeten die Kalistädter. Ebenso wurden in Bleicherode im vergangenen Jahr Süßigkeiten für die große Halloweenparty bereitgestellt.

Wie gut in der Kalistadt der Cup ankommt, zeigt der Zuspruch am Turniertag und im Vorfeld des diesjährigen Turnieres. „Im vergangenen Jahr waren 150 Zuschauer auf dem Platz und haben zugesehen“, berichtet Axel Kühn, der auch gleichzeitig Trainer der Mannschaft der Bleicheröder ist. Dankbar sei man für die Unterstützung der Sponsoren und in diesem Jahr ganz besonders dem Eiscafé Pabst. Inhaberin Steffi Pabst unterstützt die „Biervergaser“ mit zwei tollen Aktionen. So gibt es seit ein paar Wochen einen Extra-Eisbecher zum Cup. „Zwei Euro spenden wir davon für das Anliegen der Gruppe.“ Und etwas ganz Besonderes gibt es am Männertag, nämlich Biereis. „Die Aktion ist gut angelaufen“, freut sich Steffi Pabst.

Dankbar sind die Organisatoren des Cups auch dem Sportverein Glückauf Bleicherode, der am Turnierwochenende das gesamte Stadiongelände zur Verfügung stellt. Doch bevor der Ball im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion rollt, gibt es noch einiges vorzubereiten. So wird ein Zelt aufgebaut, in dem es dann am Turniertag auch selbst gebackenen Kuchen gibt. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, aber über Spenden würde man sich sehr freuen, sagt Kühn.

Zu den Kommentaren