Eislaufen für starke Kinder

Erfurt  Benefizveranstaltung gilt dem „Baumhaus“

In der gerade stattfindenden Bundesaktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien findet am 15. Februar, in der Zeit von 17 bis 19 Uhr ein Benefizeislauf in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle (Arnstädter Straße 53, 99096 Erfurt) statt. Für jede gelaufene Runde spenden Sponsoren einen Euro. Das Geld geht an vier Thüringer Einrichtungen, die Angebote für Kinder aus suchtbelasteten Familien schaffen. Als eine davon darf sich das Kinder- und Jugendschutzzentrum „Baumhaus“ in Arnstadt, das unter anderem soziales Kompetenztraining anbietet, über einen Teil der Sponsorengelder freuen.

In Thüringen wachsen nach Schätzungen des Fachverbands Drogen- und Suchthilfe e.V. 66 000 Kinder mit suchtkranken Eltern auf. Die Mitarbeiter des „Baumhauses“ wollen betroffenen Kindern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, ihnen Vertrauen und die Chance auf eine gesunde Entwicklung vermitteln. Das Geld soll der Projektarbeit der Kindergruppe zugutekommen, so informierte Daniela Klose, Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit im Marienstift Arnstadt.

Zum Benefizeislauf ist der Eintritt frei. Schlittschuhe können vor Ort für zwei Euro pro Paar ausgeliehen werden.