Erneut Schulstreik in Erfurt geplant

Erfurt  Jugendliche protestieren gegen Klimawandel. Der Streik in Erfurt beginnt am Freitag um 12 Uhr auf dem Angerdreieck.

Auf dem Erfurter Anger kamen bereits am 8. Februar ca. 80 Schüler zur Fridays-For- Future-Bewegung.. Vorbild hierbei ist die 16-Jährige Greta Thunberg aus Schweden.

Auf dem Erfurter Anger kamen bereits am 8. Februar ca. 80 Schüler zur Fridays-For- Future-Bewegung.. Vorbild hierbei ist die 16-Jährige Greta Thunberg aus Schweden.

Foto: Marco Schmidt

Erneut protestieren Erfurter Schüler und Studenten für eine konsequente Klimapolitik. Der Streik in Erfurt beginnt um 12 Uhr auf dem Angerdreieck. Diesen Freitag protestieren junge Menschen in über 1000 Städten in über 70 Ländern weltweit für die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens und des 1,5 Grad-Ziels. In Deutschland werden sich am Freitag junge Menschen in über 170 Städten den Protesten der Fridays-For-Future-Bewegung anschließen, erklären die Erfurter Organisatoren Cosima Riese und Johanna Werner.

Die demonstrierende Jugend sei überzeugt, dass es an der Zeit ist, weniger auf Konzern- und mehr auf Bürgerinteressen zu hören. „Der Klimawandel hat uns schon längst erreicht, es wird höchste Zeit zu handeln", erklärte Cosima Riese, Schülersprecherin der Umweltschule in Neudietenorf.