Erstes Erfurter Löwenbaby hat einen Namen

Erfurt  Der kleine Löwenkater, der Karfreitag im Zoopark geboren wurde, hat am Sonntag einen Namen erhalten. Besucher des Zooparkfests konnten sich für einen von zwei vorgeschlagenen Namen entscheiden.

Eines der Baby von Löwin "Bastet" hat jetzt einen Namen. Es heißt Makuti. Archivfoto: Zoopark Erfurt

Eines der Baby von Löwin "Bastet" hat jetzt einen Namen. Es heißt Makuti. Archivfoto: Zoopark Erfurt

Foto: Zoopark Erfurt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit Sonntagabend steht es fest: Makuti heißt der kleine Löwenkater, den die Mutter Bastet Karfreitag im Thüringer Zoopark Erfurt geboren hat. Die Besucher des Zooparkfestes durften an der Bühne auf der Festwiese des Zoos zwischen den Varianten Makuti und Cheikh abstimmen. Verbunden war das mit einer Spende. Die eingenommenen 215 Euro sollen den Grundstock bilden für die Anschaffung eines Trainingsgitters im Löwengehege. Dafür werden allerdings noch viele weitere Spenden gebraucht. Zwischen 10.000 und 15.000 Euro wird das kosten, informierte Zooparkdirektorin Sabine Merz.

Bei der Abstimmung fand Makuti mehr Zuspruch. Seine Schwester hat noch keinen Namen. Für das zweite Löwenbaby will der Zoo demnächst mit Hilfe eines Wettbewerbs einen Namen finden. Die Patenschaft für dieses Löwenbaby will Ministerpräsident Bodo Ramelow übernehmen.

Freude im Zoopark: Löwin Bastet und ihre Babys sind auf einem guten Weg

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.