Finanzielle Unterstützung für zwei Bad Langensalzaer Vereine

Bad Langensalza. Zwei Bad Langensalzaer Vereine können sich über finanzielle Unterstützung vom Land Thüringen freuen. Der Marktkirchenverein erhält 2500 Euro, der LSV Bad Langensalza 4000 Euro. Die entsprechenden Schecks überreichte gestern Bürgermeister Bernhard Schönau an Friedemann Pusch und

Bad Langensalza. Zwei Bad Langensalzaer Vereine können sich über finanzielle Unterstützung vom Land Thüringen freuen. Der Marktkirchenverein erhält 2500 Euro, der LSV Bad Langensalza 4000 Euro. Die entsprechenden Schecks überreichte gestern Bürgermeister Bernhard Schönau an Friedemann Pusch und Rolf Krause. Beim anschließenden Rundgang um die Marktkirche erklärte Friedemann Pusch, wofür die 2500 Euro verwendet werden sollen. "Die Sanierung des Fensters über dem Südportal dürfte etwa 10 000 Euro kosten", sagte der Vereinsvorsitzende. Mit der Unterstützung vom Land sei ein erheblicher Beitrag geleistet worden, die Gesamtsumme aufbringen zu können. Rolf Krause, langjähriger Vorsitzender des LSV Bad Langensalza und Vater des internationalen Weitsprung-Meetings, sah die finanzielle Unterstützung in erster Linie als Dank an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die bei der Organisation der 20. Auflage an diesem Samstag beteiligt sind. Jahr für Jahr sei es ein Kraftakt, das weltweit einzigartige Leichtathletik-Event zu organisieren. Allein der Transfer der Weitsprung-Stars aus der ganzen Welt nach Bad Langensalza sei eine nicht zu unterschätzende logistische Aufgabe. "Mit den 4000 Euro können wir schon einmal die Steuern bezahlen", sagte Rolf Krause mit einem Augenzwinkern. Der finanzielle Gesamtaufwand belaufe sich auf rund 60 000 Euro.