Goldwing-Freunde erobern den Eichenberg

Ein besonderer Hingucker war gestern in Hohenfelden zu erleben. Im Rahmen des 13. Goldwing-Treffens wurde eine Ausfahrt zum Freilichtmuseum angeboten.

170 Maschinen knatterten auf den Eichenberg.

170 Maschinen knatterten auf den Eichenberg.

Foto: Bernd Rödger

Hohenfelden. Ein besonderer Hingucker war gestern in Hohenfelden zu erleben. Im Rahmen des 13. Goldwing-Treffens wurde eine Ausfahrt zum Freilichtmuseum angeboten. 170 Maschinen knatterten auf den Eichenberg. Der Limonadenpavillon und der einheimische Feuerwehrverein bewirteten die Gäste. Die Goldwing-Freunde sind stolz auf ihre tollen und blitzenden Maschinen. Und sie fahren nicht nur durch die Landschaft, sondern tun auch Gutes, denn sie sind offizieller Förderer vom Kinderhospiz Mitteldeutschland.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.