Grenzlandmuseum öffnet wieder

Teistungen.  Mit festgelegter Maximalbesucherzahl öffnet in Teistungen das Grenzlandmuseum wieder zu den gewohnten Zeiten.

Die Ausstellungen des Grenzlandmuseums können ab Juli wieder besucht werden.

Die Ausstellungen des Grenzlandmuseums können ab Juli wieder besucht werden.

Foto: Eckhard Jüngel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab Mittwoch, 1. Juli, kann das Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten – Dienstag bis Sonntagin der Zeit von 10 bis 17 Uhr – besucht werden. Darüber informiert Geschäftsführerin Mira Keune. Voraussetzung für diese Lockerung sei allerdings nach wie vor die Einhaltung des Hygienekonzeptes zur Eindämmung des neuartigen Corona-Virus. So gibt es unter anderem eine festgelegte Maximalbesucherzahl, und die Gäste müssen sich außerdem in Listen eintragen.

Der Rundgang durch die Ausstellung, so Mira Keune weiter, ist festgelegt. Und: Es muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Weitere Informationen zu den Abstands- und Hygieneregeln erhalten die Besucherinnen und Besucher vor Ort.

Führungen auf dem Grenzlandweg

Auch Führungen sind ab dem 1. Juli wieder möglich. Solche durch die Ausstellung können nach vorheriger Anmeldung mit bis zu zehn Personen stattfinden. Führungen auf dem Grenzlandweg sind nach vorheriger Anmeldung bei einer Gruppengröße bis 15 Personen wieder möglich, so die Geschäftsführerin. Im Rahmen der Führungen auf dem Grenzlandweg wird auch ein erhaltener Beobachtungsturm der DDR-Grenztruppen besichtigt.

Um das Covid-19-Virus weiter einzudämmen, werden im Grenzlandmuseum in Teistungen auch für kommende Veranstaltungen im zweiten Halbjahr Anmeldungen und Besucherbegrenzungen notwendig sein, heißt es. Das nächste Halbjahresprogramm erscheint Ende Juli und beinhaltet anlässlich des 30. Jubiläums der Deutschen Einheit einige Höhepunkte. Unter anderem, das verrät Mira Keune schon einmal, wird es ab September eine Filmreihe geben, die zum Teil auch open air am Grenzlandweg stattfindet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren