Helmut Pankratz bringt Tanzen und Fußball zusammen

Landkreis.  Zu den mit der Thüringer Ehrenamtscard Ausgezeichneten gehört auch Helmut Pankratz.

Helmut Pankratz in seinem einen „Ehrenamtlichen-Leben“, als Trainer beim FSV Sömmerda.

Helmut Pankratz in seinem einen „Ehrenamtlichen-Leben“, als Trainer beim FSV Sömmerda.

Foto: Uwe Gericke

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement zeichnete Landrat Harald Henning (CDU) 24 Frauen und Männer aus dem Landkreis Sömmerda mit der Thüringer Ehrenamtscard aus. Die Thüringer Allgemeine stellt sie vor. Heute: Helmut Pankratz (FSV Sömmerda):

Auf den ersten Blick passen Fußball und Tanzen erst einmal nicht sonderlich gut zusammen. Bis vielleicht auf die Tatsache, dass man gut trainierte Beine braucht. Helmut Pankratz bringt beide Sportarten perfekt zusammen, wenn beim Tanzen auch eher auf Funktionärsebene denn als Aktiver. Als Schatzmeister des Tanzsportvereins Sömmerda mit seinen über 200 Mitgliedern hat er die Finanzen klar im Blick und jongliert mit Euro und Cent. Bei den Ballakrobaten stand er seit seiner frühesten Jugend selbst auf dem Platz und hat viele Jahre für die erste Mannschaft des FSV Sömmerda gespielt. Nebenher qualifizierte er sich in mehreren Lehrgängen zu einem sehr gut ausgebildeten Trainer. Seit mehr als 30 Jahren gibt er sein Fachwissen an Mannschaften verschiedener Altersklassen weiter. Mehrere Erfolge seiner von ihm trainierten und betreuten Mannschaften und Einzelspieler weisen seine hohen Fähigkeiten und Fertigkeiten überzeugend nach.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren