Hohenrode bei erster Bundesgartenschau-Ausstellung dabei

Nordhausen. Der Park Hohenrode ist bei der Erfurter Bundesgartenschau „Buga 21“ einer von elf Außenstandorten – und so beteiligte sich der Förderverein auch an der Gestaltung der ersten Ausstellung im Thüringenpark.

Foto: Susann Fromm

Foto: Susann Fromm

Foto: zgt

Es galt, ein weißes Styropor-Ei zu gestalten. Die Hohenrode-Freunde entschieden sich für teils historische Fotos von Park und Villa, in sepia ausgedruckt und zur Eiform geschnitten. Der Künstler Axel Schumann gestaltete das Ei farblich, Angelika Pohl hatte den floristischen Part, verzierte es mit Birkenzweigen und Efeu.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.