Interessantes über Biber und Bienen

Mühlhausen  Tag der Umwelt im Schullandheim

Das Schullandheim „Waldschlösschen“ hat am 6. Juni die Grundschüler des Unstrut-Hainich-Kreises zum diesjährigen Tag der Umwelt eingeladen. 1292 Schüler und Lehrer aus 13 Grundschulen kamen. Schon gegen 8 Uhr trafen die ersten Busse mit den Kindern ein, die bei herrlichem Sonnenschein das Gelände erkundeten. Mit 15 Ständen rund um Umwelt und Natur waren Vereine, Einrichtungen und Initiativen dort vertreten.

Die Kinder konnten an historischen Maschinen Seile herstellen, sie lernten Interessantes über Wildkatze, Biber, Bienen und verschiedene Tiere des Waldes kennen.

Die Kreativität und Geschicklichkeit konnte bei Holzbasteleien und Torwandschießen unter Beweis gestellt werden.

Traditionell wurde zu Beginn des Umwelttages der Baum des Jahres gepflanzt – eine Fichte, gesponsert von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Martin Haberkorn von der Stiftung und Landrat Harald Zanker (SPD) brachten den Baum in den Boden. Die Mitarbeiter des Schullandheimes bedanken sich bei allen Aktiven und ehrenamtlichen Helfern, die dazu beitrugen, diesen Tag für die Kinder zu gestalten.

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.