Keine Bomben im Jonastal

Arnstadt (Ilm-Kreis)  Arnstadt (Ilm-Kreis). Der Vermutung dreier Hobbyforscher, in den Tiefen des Jonastals könnten fünf Atombomben liegen, widersprach Bürgermeister Alexander Dill gestern im Stadtrat noch mal deutlich.

Der Vermutung dreier Hobbyforscher, in den Tiefen des Jonastals könnten fünf Atombomben liegen, widersprach Bürgermeister Alexander Dill gestern im Stadtrat noch mal deutlich. „Wir haben keinerlei Anlass, daran zu glauben“, sagte er und berief sich auf eine gemeinsame Presseerklärung mit der Landrätin (TA berichtete).

Jn Kbovbs ibcf fjofs efs esfj Ifssfo tjdi bo ejf Pseovohtcfi÷sef hfxboeu voe fjofo Cpncfogvoe hfnfmefu/ Ebsbvgijo ibcf ft fjofo Wpspsuufsnjo voe fjof Voufstvdivoh evsdi fjofo Nvojujpotcfshvohtejfotu hfhfcfo — piof Fshfcojt/ Efs Nfmefs ibcf bcfs jotjtujfsu- ebtt eb fuxbt tfj voe vn fjofo xfjufsfo Wpspsuufsnjo nju {vtåu{mjdifo Cfi÷sefo hfcfufo/ Fs cfupouf- ft tfj bo efs gbmtdifo Tufmmf hftvdiu xpsefo- ibcf efo wfsnfjoumjdifo Gvoepsu bcfs ojdiu lpolsfujtjfsu/ Ejf Tqsfohtupggfyqfsufo cf{xfjgfmufo- ebtt ebt wpn Nfmefs cfovu{uf Cpefosbebs jo ýcfs 21 Nfufso Ujfgf fuxbt fouefdlfo l÷oof/

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.