Kindermedienfestival „Goldener Spatz“ kann im Mai nicht stattfinden

Erfurt/Gera.  Auf Grund des Coronavirus wurde das Deutsche-Kinder-Medien-Festival „Goldener Spatz“ verschoben. An einem Nachholtermin werde gearbeitet.

Der Veranstalter hat am Freitagmorgen den „Goldenen Spatz“ abgesagt. Das Filmfestival hätte in Gera und Erfurt im Mai zum 28. Mal stattgefunden.

Der Veranstalter hat am Freitagmorgen den „Goldenen Spatz“ abgesagt. Das Filmfestival hätte in Gera und Erfurt im Mai zum 28. Mal stattgefunden.

Foto: Archiv-Foto: Michael Reichel / dpa

Das Deutsche-Kinder-Medien-Festival „Goldene Spatz“, das vom 24. bis zum 30. Mai zum 28. Mal in Gera und Erfurt stattfinden sollte, werde verschoben. Zugrunde liege der Entscheidung unter anderem der Erlass über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus des Thüringer Gesundheitsministeriums, teilt der Veranstalter am Freitagmorgen mit. Die Organisatoren sehen sich in einer besonderen Verantwortung gegenüber den Festivalbesuchern, den Filmgästen sowie dem Fachpublikum. Sie sollten unter keinen Umständen einem gesundheitlichen Risiko ausgesetzt werden, heißt es in der Mitteilung.

Im Moment werde an einem Nachholtermin gearbeitet. Der könnte im Herbst 2020 stattfinden, wie der Veranstalter mitteilt.

Alle aktuellen Infos im kostenfreien Corona-Liveblog