Kooperation mit den Nachbarn

Kyffhäuserkreis  Neue Projekte werden angekurbelt

Der Kyffhäuserkreis, der Unstrut-Hainich-Kreis und der Landkreis Nordhausen arbeiten im „Regionalmanagement Nordthüringen“ zusammen. Für das Projekt stehen in einem Zeitraum von drei Jahren Fördermittel aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ von 600 000 Euro zur Verfügung, so Heinz-Ulrich Thiele, Sprecher des Landratsamtes Kyffhäuserkreis.

Als Grundlage der Zusammenarbeit wurde ein Regionalwirtschaftliches Entwicklungskonzept erarbeitet, das Zielstellungen festgelegt und Handlungsfelder identifiziert. Bei den Handlungsfeldern liege die Konzentration auf Arbeitsmarkt und Fachkräften, Gewerbe und Wirtschaft, Infrastruktur sowie Wohnen, Tourismus und Daseinsvorsorge, so Thiele. Die Balance aus Traditionsbewusstsein und Innovationskraft sollen den langfristigen Erfolg und die Nachhaltigkeit des Projektes ausmachen.

Hierbei werden Netzwerke aufgebaut und Kooperationen mit Unternehmen, Schulen, Verbänden und Kommunen eingegangen, damit die Region Nordthüringen von den Kompetenzen der Fachleute profitieren kann.

Die Geschäftsstelle des Regionalmanagements hat ihren Sitz im Landratsamt. Hier tragen Projektleiter Christoph Hörold und die Regionalmanagerin des Kyffhäuserkreises, Nicolle Linke, die Verantwortung.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.