Kyffhäuserkreis: Sternfahrt der Feuerwehren

Kyffhäuserkreis  Der Stationsbetrieb in mehreren Ortschaften dient der Überprüfung des Ausbildungsstandes. Der Kreisbrandinspektor wünscht sich eine höhere Beteiligung.

In Westgreußen waren an einer Station Saugleitungen zur Löschwasserversorgung zu kuppeln – hier die Feuerwehrleute aus Wasserthaleben.

In Westgreußen waren an einer Station Saugleitungen zur Löschwasserversorgung zu kuppeln – hier die Feuerwehrleute aus Wasserthaleben.

Foto: Christoph Vogel

Vor vier Jahren hatte Manuel Wölbing, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Wasserthaleben, die Idee – sie stammt aus Wölbings alter Heimat, dem Landkreis Sömmerda – eine Sternfahrt der Freiwilligen Feuerwehren im Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Greußen zu organisieren.

In diesem Jahr beteiligten sich Einsatzkräfte aus Clingen, Westgreußen, Wasserthaleben, Otterstedt/Niederspier sowie je ein Männer- und Frauenteam aus Greußen. An den acht Stationen – dabei musste jede Mannschaft alle Stationen, die sich jeweils auf dem Gelände rund um das Gerätehaus der teilnehmenden Wehren befanden – hatten die Feuerwehrleute verschiedene Aufgaben zu erfüllen.

So zum Beispiel das Binden von Knoten, Kuppeln von Saugleitungen, Sicherung eines Pkw mit Rettung einer verletzten Person, Ausbildung an der Kettensäge und Ausleuchten eines Einsatzortes sowie das Überwinden langer Wegstrecken bei der Löschwasserversorgung. Zudem mussten Fragen beantwortet werden.

Eine gute Mischung aus Theorie und Praxis, wie Kreisbrandinspektor Jonas Weller den Organisatoren bescheinigte. Er besuchte die Veranstaltung am Samstag zum ersten Mal. „Ich finde es richtig gut, was hier gemacht wird“, betonte Weller. So sei die Sternfahrt kein klassischer Wettkampf, bei dem es um Schnelligkeit und Zeiten ginge, sondern vielmehr eine Überprüfung des Ausbildungsstandes. Hier werde das abgefordert, was bei einem Einsatz gebraucht wird. Er bedauerte, dass sich nicht noch mehr freiwillige Feuerwehren aus dem Gebiet der VG Greußen – es gibt insgesamt 19 – daran beteiligt haben und wünschte sich im nächsten Jahr einen größeren Zuspruch.

Die diesjährige Sternfahrt gewonnen haben übrigens die Feuerwehrleute aus Wasserthaleben. Sie sind im nächsten Jahr Organisator und Ausrichter der Veranstaltung. Erstmals bei vier Auflagen gab es zudem zwei zweite Plätze, den teilten sich Clingen und die Greußener Männermannschaft.

Zu den Kommentaren