Malwettbewerb zur Bundesgartenschau in Erfurt

Erfurt. Malwettbewerb wurde bis Mitte April verlängert. Die Vereine Euratibor und Buga-Freunde hoffen auf weitere Zeichnungen. Im Jahr 2021 wird in Erfurt die Bundesgartenschau stattfinden. Die Buga-Gesellschaft rotiert jetzt schon, es tagen Arbeitskreise und Foren.

Torsten Schellhorn von Euratibor mit einer Auswahl von Einsendungen aus Erfurter Schulen. Weitere Visionen sind willkommen. Foto: Timo Götz

Torsten Schellhorn von Euratibor mit einer Auswahl von Einsendungen aus Erfurter Schulen. Weitere Visionen sind willkommen. Foto: Timo Götz

Foto: zgt

Ganz besondere Farben in die Buga-Vorbereitung bringt ein Malwettbewerb, den die "Freunde der Bundesgartenschau Erfurt 2021" im Herbst 2013 gemeinsam mit dem Verein Euratibor in Erfurter Schulen initiierten. Schon mehr als 120 Bilder gingen ein, aus Grund- und Förderschulen, Regelschulen und Gymnasien.

Auf den Bildern finden sich bunte Schulhöfe, Blumenmobile, mehrere Vorschläge, Wasser einzubinden in die Gestaltung der Gartenschau. Und zahlreiche Transport-Arten.

"Mobilität während der Buga ist Thema bei vielen Einsendungen", sagt Torsten Schellhorn von Euratibor. Auch ein Buga-Spiel ist unter den Einsendungen. Der Wettbewerb wurde bis 17. April verlängert. Nicht zugelassen sind digital bearbeitete Bilder, sonst sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es wird zur Buga eine Ausstellung mit den Bildern geben, auch Preise werden von einer Jury verliehen.

Einsendungen an Euratibor, Zittauer Straße 27 in 99091 Erfurt; Internetadresse: http://www.bugafreunde-erfurt.de/

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.