Mit der Partybahn auf Himmelfahrtstour

Landkreis  Männertag im Südkreis auf vielfältige Art gefeiert. Weite Wanderungen

Zum Ausflug mit der Waldbahn in den Landkreis Gotha kam diese Herrengesellschaft, die sich seit 49 Jahre regelmäßig woanders trifft.

Zum Ausflug mit der Waldbahn in den Landkreis Gotha kam diese Herrengesellschaft, die sich seit 49 Jahre regelmäßig woanders trifft.

Foto: Peter Riecke

Heute wird der Kindertag gefeiert, gestern waren es 25 Jahre Jugendfeuerwehr, da lohnte der Aufbau von Festzelt, Rost, Bühne, Karussell und weiteren Schausteller-Ständen auch für drei Tage. So war es an Himmelfahrt der Wahlwinkler Feuerwehrverein, der auf der Festwiese nahe der Haltestelle der Thüringer Wald- und Straßenbahn (TWSB) in Wahlwinkel den Rahmen für gute Stimmung der ganzen Familie erzeugte. Die Waldbahn ermöglichte die Anreise bis direkt an den Veranstaltungsort auch für jene, die zum Männertag ein Bier trinken wollten. Viele kamen auch als Wanderer zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Die Oldtimergruppe des Feuerwehrvereins Waltershausen reiste auf besondere Weise motorisiert: Mit einem Sachsenring S4000-1 und einem IFA-Garant als Feuerwehrfahrzeuge der DDR-Produktion, so liebevoll restauriert, als kämen sie gerade aus der Fabrik. Am Nachmittag hielt die Partybahn der TWSB. Die Fahrgäste: Acht ältere Herren in Frack und Zylinder, die vor Jahrzehnten gemeinsam studierten, in der gesamten Bundesrepublik verstreut leben und sich jedes Mal zum Herrentag treffen, seit 49 Jahren.

In Waltershausen auf dem Schulplatz beging der Marktverein sein traditionelles Fest zum Männertag. Den Marktverein gibt es seit 1966 als Klub der Werktätigen, zur Wende hatte er sich umbenannt und als einer der ersten Vereine nach neuem Recht gegründet. „Wir machen alles gemeinsam, nur einer muss auf dem Papier als Chef stehen“, sagt Vorsitzende Sybille Klinghammer. Von zehn Uhr an gab es auf dem für den Tag abgesperrten Platz überdachte Bänke und Tische, Musik live, allerlei Leckereien und einen Kinderspielzeug-Flohmarkt. Die Stadtverwaltung unterstütze den Verein bei der Organisation, sagt Klinghammer.

Auf langen Wanderungen, die viele Männer, oft aus Gotha kommend, in den Süden des Landkreises unternahmen, legte man Pausen ein unter anderem am Heuberghaus, wo zum Auftritt der Polars rund 1000 Besucher geschätzt wurden, im Brauhaus Friedrichroda, in dem Thomas Schack seine neue Biersorte ausschenken ließ oder auch einfach an einem Aussichtspunkt in der Natur. Am Kummelkreuz bei Kornhochheim wurde wie immer seit 2002 ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert und in der Sankt-Blasius-Kirche Friedrichroda sang ein dänischer Chor.

Mehr Fotos im Internet unter ta-gotha.de