Moderne Pfefferkuchenhäuschen für die Diakonie gespendet

Mitarbeiter des Ingenieurbüros IGB AG aus Weimar – darunter Architekten und Ingenieure – haben bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier sieben überdimensionale Lebkuchenhäuser gebaut. Gestern haben sie die Werke ...

Foto: zgt

Mitarbeiter des Ingenieurbüros IGB AG aus Weimar – darunter Architekten und Ingenieure – haben bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier sieben überdimensionale Lebkuchenhäuser gebaut. Gestern haben sie die Werke in der Kindertageseinrichtung „August-Bebel-Straße“ an das Diakoniewerk Apolda übergeben. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Aktion den über 400 Kindern und Jugendlichen, die in Einrichtungen des Diakoniewerks betreut werden, ein vorweihnachtliche Freude machen können“, sagte Matthias Stief, Vorsitzender des Vorstand der IGB. Mit Lebkuchenplatten, Zuckerguss und jeder Menge Fantasie konstruierten sie einen Lebkuchenpalast wie aus dem Märchen. Foto: Peter Hansen