Neue Online-Videoserie zeigt den Rennsteig in acht Etappen

Ilm-Kreis  Zu Lande, zu Wasser und in der Luft: Arvid Seib und Julia Wintterlin von der TU Ilmenau haben mit Laura und Georg für ihren Youtube-Kanal Begegnungen und Attraktionen entlang des Wanderweges im Thüringer Wald gedreht.

Laura und Georg sind die Hauptdarsteller. Sie sind mittlerweile ehemalige Studenten der TU Ilmenau und waren auch mit dem Kanu auf dem Thüringer Meer auf Tour.

Foto: Arvid Seib/Julia Wintterlin

Warum nicht einmal das Semester-Ticket für einen Ausflug auf den Rennsteig nutzen? Panoramablicke, Waldwiesen, Attraktionen, Ferienhäuser und Menschen genießen. Was die Studenten und auch andere Schaulustige erwartet, haben die Studierenden Arvid Seib und Julia Wintterlin der TU Ilmenau mit Unterstützung des Regionalverbunds Thüringer Wald gesucht und gefunden.

Ihr Ergebnis ist ab Dienstag, 14. Mai, in einer achtteiligen Videoserie „Rennsteig in 8 Tagen – Studenten auf Deutschlands bekanntestem Fernwanderweg“ auf dem YouTube-Kanal „Rennsteig in 8 Tagen“ zu sehen. Bis zum 21. Mai wird täglich um 14 Uhr eine neue Folge erscheinen.

Die Studenten waren mit zwei Protagonisten, ehemaligen Studenten, zwei Wochen im September auf Tour. Im Hotel „Waldfrieden“ hat es Julia Witterlin sehr gut gefallen. Dort in Frauenwald haben sie auch Rotwild von einem Hochsitz zur Brunftzeit beobachten können. Doch das ist nur einer von vielen Eindrücken, die die gebürtigen Hessen aus Rodgau und Wiesbaden auf ihrer Reise sammeln konnten, wobei sie nur hinter der Kamera auftraten. Natur- und Kulturentdecker können sich auf eine filmische Reise entlang des Rennsteigs freuen, die unterhaltsam wie informativ eine ungemeine Angebotsvielfalt und -dichte abbildet, schätzt der Regionalverbund ein, der finanziell und mit Kontakten wertvolle Unterstützung geleistet habe, sagte Julia.

Neben den Protagonisten Laura Achterling und Georg Stubendorff haben aber auch die beiden Filmleute so mache Attraktion ausprobieren können. Julia erinnert sich an das Bobfahren in Oberhof, die Kälte in der Skihalle, den Segelflug über Suhl. Die beiden erlebten vor der Kamera eine geführte E-Bike-Tour, sprangen Ski an Seilen und fuhren mit dem Kanu.

youtube

„Durch die persönlichen Erlebnisse werden Region, Menschen und Angebote auf sympathische und authentische Weise dargestellt“, schätzt der Regionalverbund ein. So würden die Studenten genügend Alternativen zur Heimreise am Wochenende finden.

Arvid Seib und Julia Wintterlin studieren angewandte Medien und Kommunikationswissenschaften im achten Semester in Ilmenau und haben bereits Filmprojekte umgesetzt.

Julia zeigte sich „total beeindruckt“ vom Rennsteig. Landschaftlich wunderschön – und nette und hilfsbereite Menschen haben sie getroffen. Zudem wurden sie überall herzlich empfangen. Ihr Rennsteig-Projekt wird nun nach mehrwöchiger Postproduktion – Sichtung des gedrehten Materials, Schnitt- und Tonarbeiten – sowie Projektabgabe an der Uni veröffentlicht.

Der Regionalverbund Thüringer Wald habe dem Team zahlreiche Türen bei touristischen Partnern öffnen können. Vor Veröffentlichung der einzelnen Filme wird der Regionalverbund Trailer und Bilder der Tour auf seinen Social-Media-Kanälen publizieren.

Die einzelnen Etappen auf dem Rennsteig im Überblick

  • Etappe 1: Hörschel nach Ruhla (Wartburg, Drachenschlucht).
  • Etappe 2: Ruhla nach Friedrichroda (Funpark Inselsberg).
  • Etappe 3: Friedrichroda nach Oberhof ( Bergsee Ebertswiese, Sommerbobbahn, Langlauf in der Skihalle).
  • Etappe 4: Oberhof nach Frauenwald (Mountainbike-Tour, Klettern am Schneekopf, Segelflug, Wildbeobachtung).
  • Etappe 5: Frauenwald nach Masserberg (Ranger-Tour, E-MTB Tour).
  • Etappe 6: Masserberg nach Steinach (Heubad, Hochseilgarten, Brauerei).
  • Etappe 7: Steinach nach Steinbach am Wald (Skiflyer, Glasmanufaktur Lauscha).
  • Etappe 8: Steinbach am Wald nach Blankenstein (Kanutour auf dem Thüringer Meer).

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.