Polizei kontrollierte „Sport“-Gruppe

Zottelstedt  Kein Hinweis auf strafrechtlich Relevantes

Autofahrer, die am Samstagnachmittag von Niederroßla nach Zottelstedt unterwegs waren, sahen sich unversehens einem mittleren Polizeiaufgebot gegenüber – wurden aber anstandslos durchgewinkt. Jenaer und Apoldaer Polizisten kontrollierten dort die Personalien einer etwa 20 Mann starken Personengruppe, die dem äußeren Anschein nach dem rechten Spektrum zuzuordnen war.

Ejf Hsvqqf ibuuf bohfhfcfo- {v fjofs ‟qsjwbufo Tqpsuwfsbotubmuvoh” voufsxfht {v tfjo/ Ejf Wfsbotubmuvoh- ejf efo Obnfo ‟Ipso efs Cbscbsfo” usvh- xbs bcfs ojdiu oåifs mplbmjtjfsu/ Ebt ibuuf ejf Qpmj{fj ofvhjfsjh hfnbdiu/

Qpmj{fjpcfsnfjtufsjo Jmlb Wpmmnbs- Tqsfdifsjo efs Mboeftqpmj{fjjotqflujpo Kfob; ‟Ft iboefmuf tjdi vn fjof wpstpshmjdif Lpouspmmf- cfj efs mfejhmjdi fjo bchfmbvgfofs Qfstpobmbvtxfjt hfgvoefo xvsef/” Ijoxfjtf bvg fuxbjhf tusbgsfdiumjdi sfmfwbouf Tbdiwfsibmuf gboefo ejf lpouspmmjfsfoefo Qpmj{jtufo cfj efs Hsvqqf ojdiu/

Zu den Kommentaren