Preiswürdiges Hörspiel

Sondershausen. Drei Auszubildende vom Sondershäuser Berufsschulzentrum überzeugen beim Bundes-Fremdsprachenwettbewerb.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

<p>Den Büchern ist langweilig. Niemand interessiert sich mehr für sie. Tag für Tag stehen sie in den Regalen der Bibliothek und werden nicht mehr hervorgeholt. </p> <p>Trauriger Auftakt für eine märchenhafte Erzählung, wie Bücher neue Freunde und zurück in die Welt finden. Erzählt und vertont haben sie drei angehende Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste am Berufsschulzentrum in Sondershausen. Und zwar so gut, dass Anja Ehlert, Marie Theres Sieg und Constanze Jankowski dafür beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen zu den Besten gehörten und zur Auszeichnungsveranstaltung sowie einem neuen Wettbewerb an die Ostbayrische Technische Hochschule in Amberg eingeladen worden sind.</p> <p>Die drei Auszubildenden haben das englischsprachige Hörspiel im Rahmen einer Projektwoche an ihrer Schule erstellt. Von der Idee über das Drehbuch bis hin zum kleinsten Geräusch haben sie sich als selbst erdacht und umgesetzt. </p> <p>Mit der fertigen Aufnahme von "The Revolution of the books", so der Titel, und der dazugehörigen Projektdokumentation überzeugten sie die Fachjury "Team Beruf" des Bundes-Fremdsprachenwettbewerbs.</p> <p>Ihr Hörspiel zähle zu den besten 15 von 97 eingereichten Beiträgen, berichtet Carmen Lederer, die stellvertretende Schulleiterin des Berufsschulzentrums Sondershausen, stolz. Darum gab es gestern für die drei Schülerinnen auch ein kleines Präsent und viel Applaus von den Ausbildern der Stadt- und Universitätsbibliotheken, des Mitteldeutschen Rundfunks und der Behörde des Bundesbeauftragten für Stasiunterlagen, die in Sondershausen ihren Nachwuchs ausbilden lassen. </p> <p>Vom 4. bis zum 6. Dezember können Anja Ehlert, Marie Theres Sieg und Constanze Jankowski dann erneut ihre Kreativität beweisen. Zwar nicht gemeinsam, sondern in neu zusammengestellten Gruppen von Auszubildenden aus ganz Deutschland werden sie sich einem neuen Wettbewerb stellen – sicher wieder mit gutem Ausgang so wie in ihrem Hörspiel. </p>

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.