Schüler präsentieren sich als Waldmeister

Rund 400 Schüler, so viele wie nie zuvor, kamen zu den diesjährigen Waldjugendspielen vom Forstamt Hainich Werratal an das Weiße Haus nach Mühlhausen. Auf einem ...

Foto: zgt

Rund 400 Schüler, so viele wie nie zuvor, kamen zu den diesjährigen Waldjugendspielen vom Forstamt Hainich Werratal an das Weiße Haus nach Mühlhausen. Auf einem drei Kilometer langen Rundkurs konnten die Schüler an insgesamt sieben Stationen ihr Wissen vom Wald und von den Wildtieren in einem Wettbewerb unter Beweis stellen. „Biologie und Heimatsachkunde aber auch sportliche Fähigkeiten wurden hier gefragt“, berichtet Dirk Fritzlar, der Leiter des Forstamtes. Auch die Teamfähigkeit – zum Beispiel beim Holzstapel-Wettbewerb – war wichtig. Den ersten Platz belegte die Klasse 4 b der Nikolaischule Mühlhausen. Dass Niklas Zink (links im Bild) und Vanessa Gromotka von der Grundschule „Unstruttal“ in Ammern diesen Platz verpassten, störte sie aber nicht sonderlich. Sie hatten trotzdem nicht nur beim Sägen viel Freude.

Foto: Daniel Volkmann

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.