Schullandheime pflanzen Bäume für Vielfalt für Thüringen

Beinrode (Eichsfeld). Das Schullandheim Johannitergut Beinrode beteiligte sich am Donnerstag an der Aktion "Schullandheime pflanzen Vielfalt für Thüringen". Die Vielfalt zeigt sich bei den verschiedenen Baumarten.

Das Schullandheim Johannitergut Beinrode beteiligte sich an der Aktion "Schullandheime pflanzen Vielfalt für Thüringen". Foto: Eckhard Jüngel

Foto: zgt

Jede der 12 Thüringer Einrichtungen pflanzte zeitgleich um 11 Uhr jeweils einen Baum auf ihrem Gelände, darunter Amberbaum, Bergulme, Eberesche, Feldulme, Knorpelkirsche, Traubeneiche, Walnuss und Weißtanne. In Beinrode steht nun ein Spitzahorn. Unterstützt und gefördert wurde die Aktion von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, die 11 der 12 Bäume bereitgestellt hat. Über 40.000 Bäume und Sträucher sind in Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen in Thüringen seit 1992 zusammen mit Kindern gepflanzt worden. Das erledigte Reik Scheffler (Foto) mit Kindern aus Hohenhameln/Clauen.

Zu den Kommentaren