Spannende Waldjugendspiele rund um Neunbrunnen

Heiligenstadt (Eichsfeld). Mehr als 450 Leute waren am Mittwoch im Wald nahe Neunbrunnen unterwegs. Die Forstämter Heiligenstadt, Bleicherode, Leinefelde und Hainich-Werratal hatten die Viertklässler aus dem Raum Heiligenstadt zu den Waldjugendspielen eingeladen.

Bei den Waldjugendspielen erfuhren die Schüler, darunter Linus, Svea und Josephine von der Stormschule, viel über den Wald und seine Bewohner. Foto: Eckhard Jüngel

Bei den Waldjugendspielen erfuhren die Schüler, darunter Linus, Svea und Josephine von der Stormschule, viel über den Wald und seine Bewohner. Foto: Eckhard Jüngel

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

20 Klassen aus 13 Schulen und damit genau 372 Schüler folgten der Einladung und zeigten, was sie im Heimat- und Sachkundeunterricht gelernt haben. Für das theoretische Wissen gab es an den 11 Stationen, die im Wald für die Kinder aufgebaut waren, auch die Punkte. Die sportlichen Wettkämpfe sollten wie in der Vorwoche bei den Waldjugendspielen auf dem Scharfenstein für den Bereich Leinefelde-Worbis vor allem eines: Spaß machen.

Die beste Klasse – das war gestern die 4a der Lorenz-Kellner-Schule, wurde mit 150 Euro belohnt, die zweitbeste, die Viertklässler der Grundschule Effelder, erhielt 100 Euro für die Klassenkasse. Dritte wurde die 4b der Heiligenstädter Stormschule. Sie bekam 70 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.