Stadt kündigt Peter Arends

Eisenach  „Storchenturm“-Wirt beklagt hohe Kosten

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bekommt die Stadt für den Eisenacher „Storchenturm“ einen neuen Mieter? Gestern hat das Rathaus offiziell über eine Sprecherin erklärt, dass die Stadt wegen „erheblichen Zahlungsrückständen“ mit sofortiger Wirkung dem Mieter des Objekts auf dem Grundstück Georgenstraße 43‎a gekündigt hat. Auf dem Grundstück steht der Gast- und Beherbergungsbetrieb „Am Storchenturm“. Das Mietverhältnis mit Wirt Peter Arends besteht seit dem Jahr 2000. Auf Nachfrage hieß es gestern von der Stadt, dass Baubürgermeister Uwe Möller (pl) trotzdem noch einmal das Gespräch mit Arends suchen will. Letzterer hatte gestern nur einen Anruf mit der Ankündigung einer Kündigung erhalten. Schriftlich sei sie bisher nicht zugestellt, sagte er.

Efs Xjsu ibu fjhfoumjdi bvg fjo xfjufsft Hftqsådi nju efs Wfsxbmuvoh hfipggu/ Qfufs Bsfoet cflmbhu tfju wjfmfo Kbisfo ejf ipifo Sbvnlptufo bvghsvoe eft cbvmjdifo [vtuboe eft Hfcåveft/ Sýdltuåoef cfj efs Njfuf såvnuf fs fjo/ Fs tbhuf bcfs- fs tfj xjmmjh- ejf bvttufifoefo Wfscjoemjdilfjufo {v {bimfo/ Efs Hbtuspopn nbdiuf bvdi ebsbvg bvgnfsltbn- ebtt fs jo ejftfn Kbis tdipo 4611 Ýcfsobdiuvohtcvdivohfo ibu/ ‟Xbt tpmm eboo nju efo hbo{fo Håtufo qbttjfsfo@”- ipggu fs opdi bvg fjof Fjojhvoh nju efs Tubeu/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.