Staffellauf„Frieden geht! – gegen Rüstungsexporte“ – siebente Etappe führt nach Eisenach

Eisenach  Die Wartburgstadt Eisenach ist Etappenort des Staffellaufs „Frieden geht! – gegen Rüstungsexporte“.

Die Wartburgstadt Eisenach ist Etappenort des Staffellaufs „Frieden geht! – gegen Rüstungsexporte“.

Die Wartburgstadt Eisenach ist Etappenort des Staffellaufs „Frieden geht! – gegen Rüstungsexporte“.

Foto: Steffen Schmidt

Die Wartburgstadt Eisenach ist Etappenort des Staffellaufs „Frieden geht! – gegen Rüstungsexporte“. Die mehr als 700 Kilometer von Oberndorf/ Neckar bis zur Hauptstadt Berlin wollen die Teilnehmer im Gehen, im Joggen, als Halb- und Marathonlauf oder mit dem Fahrrad zurücklegen.

Die Staffelläufer treffen am 28. Mai in Eisenach ein. Die siebente Etappe führt an diesem Tag vom Wasserkraftwerk Spichra nach Eisenach. Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Eisenach lädt ein zum wöchentlichen Friedensgebet am Montag, 28. Mai, 17 Uhr in die Annenkirche.

Ab 18.30 Uhr wird auf dem Eisenacher Marktplatz Susanne Schulze aus Eisenach musikalisch alle begrüßen, die die Staffelläuferinnen und –läufer um 19 Uhr empfangen wollen. Nach Ankunft der Gruppe werde, so Pfarrer Stephan Köhler, auf dem Marktplatz mit einer Andacht auf das Thema des Staffellaufs und die Forderungen der Initiatoren aufmerksam gemacht.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.