Streckensperrung der Bahn zwischen Gera und Jena wieder aufgehoben

Jena  Seit der Nacht zu Donnerstag waren die Bahnstrecken zwischen Jena-Göschwitz und Gera sowie zwischen Loitsch Hohenleuben und Mehltheuer voll gesperrt.

Zwischen Gera und Jena-Göschwitz war die Bahnstrecke am Donnerstag, 11. Januar, wegen Winterfolgen gesperrt. Der IC nach Gera fuhr nur bis Jena-Göschwitz.

Zwischen Gera und Jena-Göschwitz war die Bahnstrecke am Donnerstag, 11. Januar, wegen Winterfolgen gesperrt. Der IC nach Gera fuhr nur bis Jena-Göschwitz.

Foto: Thomas Beier

Die Bahnstrecke zwischen Gera und Jena ist Donnerstag um 15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben worden – der Zugverkehr soll nun anrollen.

Die DB Netz AG musste die Strecke wegen umgestürzter Bäume zwischen Stadtroda und Hermsdorf sperren. Für Schienenersatzverkehr haben die Bahnunternehmen keine Dienstleister gefunden.

Auf der ebenfalls gesperrten Strecke zwischen Weida und Hof rollt der Verkehr der Erfurter Bahn wieder bis Zeulenroda. Im Abschnitt bis Mehltheuer findet nach Angaben der Erfurter Bahn gerade eine Erkundungsfahrt statt, nach der bei einem positiven Verlauf der Zugbetrieb wieder starten kann.

Nach Angaben der Bahn kam es zudem zu Verspätungen auf der Strecke eines Intercity-Zuges zwischen Düsseldorf und Gera. Wegen des Wetters habe der Zug umgeleitet werden müssen, sagte eine Bahn-Sprecherin.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.