Suche mit Helikopter und Hund

Obergrunstedt  Autofahrer flieht vor Streife in Troistedt

Neben Kräften der Polizei und einem Polizeihubschrauber, der das Gebiet überflog, war auch ein Spürhund im Einsatz, der das Waldgebiet an der Autobahn durchkämmte.

Neben Kräften der Polizei und einem Polizeihubschrauber, der das Gebiet überflog, war auch ein Spürhund im Einsatz, der das Waldgebiet an der Autobahn durchkämmte.

Foto: Fabian Peikow

Die Flucht eines Autofahrers in Troistedt hat am Sonntagmorgen zu einem Polizeieinsatz bei Obergrunstedt gesorgt. Der Suzuki-Fahrer soll sich gegen 7.30 Uhr der Kontrolle einer Polizeistreife entzogen haben. Der Fahrer floh über angrenzende Felder, teilte die Landespolizei-Inspektion mit. Nach einer kurzen Verfolgung wurde der Pkw schließlich im Bereich Holzdorf verlassen gefunden. Das Fahrzeug befand sich zwischen Ober- grunstedt und der Autobahn, unweit von der Bahnstrecke, die nach Weimar führt, mitten im Gelände. Der Suzuki wurde beschlagnahmt.

Efs Gbisfs xbs pggfocbs {v Gvà xfjufs hfgmpifo/ Nju Ijmgf eft Qpmj{fjivctdisbvcfst voe fjoft Gåisufoivoeft xvsef ejf Vnhfcvoh — ebsvoufs bvdi fjo bohsfo{foeft Xbmetuýdl bo efs Bvupcbio — evsditvdiu/

Ejf Tvdif xbs fsgpmhmpt/ Fjof Ýcfsqsýgvoh eft Tv{vlj fshbc- ebtt ebt Bvup hftupimfo xbs/ Ejf Lsjnjobmqpmj{fj Kfob ibu xfjufsf Fsnjuumvohfo bvghfopnnfo/