Teilnehmerrekord bei 40. Harzquerung erwartet

Nordhausen  651 Läufer nehmen an Ultramarathon teil. Zieleinlauf in Nordhausen

Bereits zum 40. Mal findet am Samstag die Harzquerung des Ski-Klubs Wernigerode statt. Für die Lauf- und Wanderveranstaltung wird in diesem Jahr von einer Rekordteilnehmerzahl ausgegangen.

„Insgesamt liegen uns jetzt bereits 1122 Startmeldungen für Läufer und Wanderer vor, ohne die noch am Freitag möglichen Nachmeldungen“, bestätigt Alexander Brune vom Ski-Klub Wernigerode. So haben sich für den Ultramarathon von Wernigerode nach Nordhausen (51 Kilometer) bislang 651 Läufer angemeldet. Die Strecke gilt als die größte Herausforderung. Insgesamt stehen den Läufern drei Strecken unterschiedlicher Länge zur Auswahl, zum Beispiel der 28-Kilometer-Lauf von Benneckenstein nach Nordhausen.

Auf die Teilnehmerzahlen schaut Alexander Brune allerdings auch mit gemischten Gefühlen. Denn ein Lauf mit eintausend Startern ist mit der tatkräftigen Hilfe von 118 ehrenamtlichen Helfern zwar gerade noch gut zu bewältigen. Darüber hinaus aber wird die Ausrichtung für den Verein im wahrsten Sinne des Wortes sportlich. Vor allem die Logistik für den Transport des Gepäcks nach Nordhausen und der Rücktransport von fast 700 Läufern nach Wernigerode stellen die größte Herausforderung dar. Doch Alexander Brune ist zuversichtlich, dass auch die 40. Auflage der Harzquerung ein Erfolg werden wird.