Verein sammelt 10 000 Euro

Leinefelde-Worbis  „Balipockets“ hilft Schulen in Asien

Der gemeinnützige Verein „Balipockets“ hat im abgelaufenen Vereinsjahr 2016/2017 über 10 000 Euro Spendengelder sammeln und verwenden können. Unterstützt wurden damit Schulen und Schüler auf der Insel Bali. Vereinsvorsitzender und Gründer Daniel Gottstein war im Oktober vor Ort und veranlasste Sanierungsmaßnahmen an drei Schulen. Außerdem konnten die Zahlungen von Schulgeld übernommen werden, teilt er mit. Des Weiteren hatte der Verein zu Spenden für die Menschen aufgerufen, die wegen des Vulkanausbruches ihre Dörfer verlassen mussten. Hier konnte Balipockets mit einer lokalen Hilfsorganisation, der „Bali Caring Community“, zusammenarbeiten.

Der Verein hat sich jetzt einen neuen Vorstand gegeben. Ihm gehören Daniel Gottstein, Anna Hesse (stellvertretende Vorsitzende), Maximilian Ellendt (Schatzmeister) und Laura Marschhausen (Schriftführerin) an. Der Verein hat seinen Sitz in Leinefelde-Worbis und ist damit im Eichsfeld beheimatet. So kommen rund 90 Prozent der Spender aus der Region.

Mehr Informationen zur Arbeit und den Projekten auf Bali: www.balipockets.org

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.