Verkehrsschulung mit Laster am Ringelberg

Ringelberg  „Round Table Altstadt“ bringt für Sicherheitsaktion im Kindergarten Warnwesten und einen Lkw mit

René Sternkopf (rechts) hat die Aktion im Kindergarten initiiert.

René Sternkopf (rechts) hat die Aktion im Kindergarten initiiert.

Foto: Casjen Carl

Wie sagt man so schön – das war großes Kino, wie die Mädchen und Jungen des Kindergartens „Marienkäfer“ am Ringelberg gestern eine Verkehrsschulung erlebten.

Ein ausgewachsener Laster stand da im Hof. Auf den ersten Blick seltsam drapiert mit Absperrbändern. Hinter dem Begriff „toter Winkel“ steckte die Erklärung. Was solchen Knirpsen, wenn überhaupt, dann eben am Beispiel erklärt werden kann, meint René Sternkopf. Der Präsident des „Round Table Erfurt Altstadt“ hatte die Aktion angeschoben und ein so genanntes „Nationale Serviceprojekt“ von Round Table Deutschland aufgegriffen. Unter dem Titel „Kita-Pate“ sind die Mitglieder des Service Clubs, der soziale Projekte initiiert und unterstützt, unterwegs, um in Kindergärten flächendeckend einen Beitrag für die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr zu leisten. So erläuterten Sternkopf und Mitstreiter gestern nicht nur anschaulich – inklusive Sitzen im Laster – welche Gefahren durch den toten Winkel lauern. Sie hatten auch für alle Kinder Warnwesten als Geschenk dabei. Wobei die Taxigenossenschaft Erfurt sich ans der Finanzierung beteiligte.

Erzieherin Simona Müller war mit ihren „Fröschen“ gern dabei und will die Westen auf den Wanderungen nutzen. .