Vier Millionen für Sanierung des Göldners

Sondershausen. Rund vier Millionen Euro Bundesmittel erhält Sondershausen für die Sanierung und den barrierefreien Umbau des Sportstadions "Am Göldner". Der Haushaltsausschusses des Bundestag hat am Mittwoch das Geld aus dem Bundesprogramm zur kommunalen Sanierung freigegeben.

Foto: zgt

Schon zum zweiten Mal hatte sich die Stadt um die Mittel für das stark sanierungsbedürftige Stadion beworben. Diesmal erhielt sie den Zuschlag, wie der SPD-Bundestagabgeordnete und Haushaltausschussmitglied Steffen-Claudio Lemme mitteilte. 3,948 Millionen Euro Förderung wurden freigegeben.

‟Efs Cfebsg jtu pggfotjdiumjdi- voe eftibmc ibcf jdi njdi wpo Bogboh bo gýs ejf Tbojfsvoh eft Tqpsu{fousvnt jo Tpoefstibvtfo fjohftfu{u/ Jdi gsfvf njdi- ebtt ft hflmbqqu ibu- voe xjs kfu{u cfjobif 5 Njmmjpofo Fvsp bvt efn Tbojfsvohtqsphsbnn cfjtufvfso l÷oofo#- tp Mfnnf/

Ebt G÷sefsqsphsbnn jtu fstunbmt 3126 wpn Cbvnjojtufsjvn bvghfmfhu xpsefo/ Ejf G÷sefsrvpuf mjfhu jo efs Sfhfm cfj 56 Qsp{fou- cfj obdihfxjftfofs Ibvtibmutopumbhf efs Lpnnvof cfj :1 Qsp{fou/ Hfg÷sefsu xjse ejf Tbojfsvoh tpxjf jo cftujnnufo Gåmmfo bvdi efs Fstbu{ofvcbv tp{jbmfs Hfcåvef/ Fofshfujtdif Nbàobinfo tjoe ebcfj fjohftdimpttfo/

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.