Volle Kirche, schöne Lieder und ein wunderbarer Nachmittag

Großbartloff  Erfolgreiche CD-Präsentation des Ensembles „The 4 Voices“ in Großbartloff

„The 4 Voices“ – das sind vier Frauen, die in Großbartloff aufgewachsen sind und schon seit fast 30 Jahren zusammen singen. Ihre CD-Präsentation in der Dorfkirche in Großbartloff war für sie ein voller Erfolg.

„The 4 Voices“ – das sind vier Frauen, die in Großbartloff aufgewachsen sind und schon seit fast 30 Jahren zusammen singen. Ihre CD-Präsentation in der Dorfkirche in Großbartloff war für sie ein voller Erfolg.

Foto: Daniel Kaufhold

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen bunten Blumenstrauß mit wunderbaren Liedern hat am Ostermontag das Publikum in Großbartloff geschenkt bekommen. Eingeladen hatten „The 4 Voices“ – die vier Stimmen Antonia Hahn, Theresia Hahn, Rufina Hahn und Judith Rheinhardt – zu einem stimmungsvollen Konzert in der Dorfkirche.

Bereits 20 Minuten vor Beginn war die Kirche voll besetzt. Anlass war die Präsentation ihrer ersten eigenen CD. Die vier jungen Frauen kennen sich seit ihrer Kindheit, sind in Großbartloff aufgewachsen und singen seit fast 30 Jahren als Ensemble zusammen. Derzeit wohnen sie in Großbartloff, Mannheim und Karlsruhe. Die Musik und ihre Freundschaft verbinden sie, so dass „The 4 Voices“ immer wieder Auftritte im Eichsfeld gestalten. Beeindruckend waren am Montag die Darbietungen ihrer Lieder: teils vierstimmig, a-capella, humorvoll inszeniert, zu Herzen gehend und erfrischend.

Dem Zuhörer wurde ein reichhaltiges sowie klangvolles Angebot gemacht mit weltlichen und geistlichen Liedern von Gesängen der Renaissance bis hin zu Popsongs. Herausragend war die gesangliche und musikalische Perfektion des Quartetts. Ein Hörgenuss par excellence. Die Sängerinnen veränderten während des ersten Songs ­„Dreams“ ihre Position im Kirchenraum – ausgehend von der Empore der Kirche über den Mittelgang zum Altarraum. Das sorgte für überraschende Klangveränderungen in ein- und demselben Raum.

Wiederholungskonzert am kommenden Samstag

Selbst die zum Teil unterschiedlichen Aufstellungen im Altarraum boten dem Zuhörer interessante akustische Nuancen. In dem 20 Lieder umfassenden Repertoire gaben „The 4 Voices“ beispielsweise ihrem Publikum eine anspruchsvolle Version des Lieds „Die Vogelhochzeit“ zu Gehör: Das musikalische Arrangement variiert von Strophe zu Strophe stark, und die verschiedenen Vogelarten wurden nahezu kabarettistisch besungen.

Das neue geistliche Lied „Was uns bleibt“ von Manfred Siebald beendete das Konzert, welches eindrucksvoll die Liebe in den Mittelpunkt des menschlichen Lebens stellt und mit der erhabenen Melodie für Gänsehautmomente sorgte.

Am Ende des Konzertes gab es viel Applaus und sogar stehende Ovationen für die vier jungen Musikerinnen, die sich wiederum mit zwei Liedern als Zugabe bedankten. „Das Konzert war ein wunderbarer Abschluss der Osterfeiertage“, meinte der Besucher Frank Friese aus Wingerode. Wer den Auftritt der Frauen verpasst hat, ist zum Wiederholungskonzert am Samstag, 7. April, eingeladen. „The 4 Voices“ stimmen 17 Uhr im Schloss Wolfsbrunnen in Meinhard-Schwebda ihre Lieder an.

Kartenbestellung unter Tel. (05651) 33 57 90. Die CD mit den Liedern des Konzertes gibt es bei Judith Rheinhardt, Tel. 0175 1 84 46 09

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.