Waldjugendspiele erstmals im Forstamt

Sondershausen (Kyffhäuserkreis). 18 Schulklassen mit 330 Schülern aus dem Westteil des Kreises nahmen gestern an den Waldjugendspielen im Possenwald teil.

<p>Sie stellen eine Ergänzung des Heimatkunde-Unterrichts in der 4. Klasse dar. An mehreren Stationen mussten die Mädchen und Jungen ihr Wissen unter Beweis stellen. Die Forstverwaltung verfolgt mit diesen Veranstaltungen das Ziel, bei den Kindern das Gespür für die Natur zu wecken.</p>

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.