Weihnachtsmarkt-Premiere in der Niederroßlaer Wasserburg gelungen

Niederroßla  Vereine sorgten für Vielfalt und Qualität im Innenhof. Süße und deftige Leckereien, Musik und Bleigießen

Foto: Peter Hansen

Foto: Peter Hansen

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Premiere ist gelungen. Erstmals hat im Innenhof der Wasserburg Niederroßla ein Weihnachtsmarkt stattgefunden. Und die Vereine zogen unter Regie des Burg- und Heimatvereins an einem Strang. Das sorgte für Vielfalt und Qualität. So wurde am Samstag mit Fackeln, Feuerschalen und Heizpilz nicht nur für eine gemütliche Atmosphäre gesorgt, sondern mit diversen Speisen- und Getränkeangeboten auch auf vielerlei Geschmäcker reagiert. So gab es beispielsweise beim Feuerwehrverein frische Waffeln mit Apfelmus, Schokolade oder einfach nur mit Puder­zucker. Auch Schokofrüchte waren zu haben. Winzerglühwein aus der Partnergemeinde Weinsheim hielt der NCC bereit. Die Rostwürste, die es ebenfalls an der Burg gab, gingen übrigens so gut, das zwei Mal nachbeschafft werden musste. Nicht minder mundete den Besuchern des Marktes auch die Pilzpfanne. Zudem bot die VS-Seniorengruppe Gebasteltes an. In der Burg konnte man sich ebenfalls aufhalten, Andreas Braun in der Küche beim Bleigießen zusehen oder beim Filzen mit Diana Friebel kreativ sein. Besonders die Kinder kamen dabei auf ihre Kosten. Beteiligt waren neben Feierwehrverein und NCC an der Veranstaltung auch: Jugendclub und Sportler. Die Sänger gaben zum Auftakt der Veranstaltung in der Burg eine Kostprobe ihres Können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren