Weimar: Rollende Ferienhäuser bleiben trotz Zuwachs Nischenprodukt

Weimar  In Stadt und Landkreis sind 495 Wohnmobile registriert. Stärkerer Zuwachs im Kreis Weimarer Land

Ein Wohnmobil am Hohenwarte-Stausee.

Ein Wohnmobil am Hohenwarte-Stausee.

Foto: Peter Cissek

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Urlaub naht. Freiheit und Abenteuer locken. Immer mehr Menschen machen Urlaub im Wohnmobil. Deutschlandweit ist deren Zahl im letzten Jahr um 36 726 auf 486 893 gestiegen. In Weimar gibt es nach der jüngsten Bestandsaufnahme des Kraftfahrt-Bundesamtes 193 solcher Ferienhäuser auf Rädern. Das ist neuer Rekord.

In den vergangenen acht Jahren hat dieses Segment der Urlaubsbranche spürbar zugelegt. Seit 2010 stieg die Zahl der Ferienhäuser auf Rädern in der Stadt Weimar um 76 – das sind 65 Prozent. Im Landkreis betrug der Zuwachs sogar 156 Fahrzeuge auf heute 302. Damit haben sie sich mehr als verdoppelt.

Dafür ist Finanzkraft gefragt, weil ein neues Wohnmobil im Schnitt 68 000 Euro kostet. Es beginnt neu bei 50 000 Euro aufwärts und wird mit Blick auf die Ausstattung auch nach ‚unter 100 000 Euro‘ und ‚über 100 000 Euro‘ eingeteilt. Das erklärt den Durchschnittspreis. Vor fünf Jahren hieß es noch: „Reisemobile sind ein Luxusgut mit Durchschnittspreisen von inzwischen rund 60 000 Euro.“

Der Teufel steckt freilich im Detail beziehungsweise unter der Haube. Die meisten Wohnmobile haben einen Fiat-Diesel, dem die Redaktion „Frontal 21“ eine Abschaltung der Abgasreinigung attestierte, was natürlich umgehend dementiert wurde.

Trotz des prozentual großen Zuwachses sind Wohnmobile weiterhin Nischenprodukte. In Weimar lag der Zuwachs im vergangenen Jahr bei 19 Fahrzeugen (10,9 Prozent). Im Weimarer Land kamen binnen Jahresfrist 31 Wohnmobile hinzu, also 11,4 Prozent. Damit liegen die Stadt und der Landkreis auf den Plätzen 369 bzw 333 von 400 ausgewerteten Stadtstaaten, Stadt- und Landkreisen. In Weimar kommen 3,0 Wohnmobile auf 1000 Einwohner im Landkreis sind es rund 3,7 Wohnmobile auf Tausend. Der bundesweite Spitzenreiter ist mit 16,12 Wohnmobilen dagegen der Kreis Schleswig-Flensburg, wo ein Hersteller seinen Sitz hat.

Weimars bekanntester Wohnmobilist ist übrigens Oberbürgermeister a. D. Volkhardt Germer. Er hat sein Wohnmobil allerdings mindestens 15 Jahre und so mit den Preisangaben nichts zu tun.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.