Wohnblock wurde bei Unwetter überflutet

Sondershausen. Bei dem schweren Unwetter in der Nacht zu Dienstag mussten die Sondershäuser Feuerwehren zu mehreren Einsätzen ausrücken.

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

<p>Überflutete Straßen, voll gelaufene Keller und herausgedrückte Kanaldeckel im Borntal und Jecha hielten die Feuerwehrleute die ganze Nacht in Atem. Gegen 0.30 Uhr seien die ersten Alarmierungen erfolgt, erklärte der Wehrleiter der Feuerwehr Sondershausen-Mitte, Sven Wreden. </p> <p>Zudem wurde die Feuerwehr-Mitte zu überfluteten Wohnungen ins Östertal gerufen. Dort war über Elektroschächte vom Dach Wasser in die oberste Etage eines Mehrfamilienhauses in der Straße des Friedens eingedrungen. Das Wasser lief dann weiter in die darunterliegenden Wohnungen. Mit Nasssaugern habe man versucht, die Wohnungen trockenzulegen, so Wreden. Zwei Familien haben ihre Wohnungen verlassen, drei Betroffene blieben.</p> <p>Wasser fanden am Dienstagmorgen auch die Mitarbeiter in der Schlossgalerie in Sondershausen vor. In der Toilette, am Backstand und in den öffentlichen Bereichen habe das Wasser gestanden. Das wurde aufgewischt. Der Verkauf sei davon kaum beeinträchtigt gewesen.</p>

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.