Zugausfälle am Wochenende zwischen Weimar und Naumburg

Weimar.  Wegen Bauarbeiten wird es am 16. und 17. November auf der Bahnstrecke zwischen Weimar und Naumburg zu Zugausfällen kommen.

Stillstehen werden die Abellio-Züge am Wochenende 16. und 17. November zwischen Weimar und Naumburg.

Stillstehen werden die Abellio-Züge am Wochenende 16. und 17. November zwischen Weimar und Naumburg.

Foto: Jens Wolf / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aufgrund von notwendigen Arbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik kommt es am Wochenende vom 16. zum 17. November zwischen Weimar und Naumburg und auch in der Gegenrichtung zu Änderungen im Zugverkehr, teilt das Bahnunternehmen Abellio am Donnerstagvormittag mit.

Davon betroffen sind folgende Regionalexpress- und Regionalbahn-Verbindungen:

  • RE 16 Erfurt Hbf – Naumburg (Saale) Hbf – Halle (Saale) Hbf,
  • RE 17 Erfurt Hbf – Naumburg (Saale) Hbf,
  • RB 20 Eisenach – Erfurt Hbf – Naumburg (Saale) Hbf – Leipzig Hbf
  • und RB 25 Halle (Saale) Hbf – Naumburg (Saale) Hbf – Saalfeld.

Am Samstag (16. November) werden ab 7 Uhr die RE 16, RE 17 und RB 20 zwischen Weimar und Naumburg durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt. Die RB 25 wird zwischen Naumburg und Großheringen ebenfalls durch Busse ersetzt.

Am selben Tag wird dann ab 18 Uhr bis Sonntagmorgen (17. November) 7 Uhr die Strecke Weimar – Naumburg – Halle gesperrt. Für den genannten Zeitraum wird der RE 16 zwischen Weimar und Naumburg durch Busse ersetzt. Gleiches gilt dann auch für die RB 20 zwischen Weimar und Großkorbetha sowie für die RB 25 zwischen Großheringen und Halle (Saale) Hbf.

Am Sonntag (17. November) wird ab 7 Uhr der Streckenabschnitt Weimar – Großheringen gesperrt sein. Die RE 16, RE 17 und RB 20 werden dann zwischen Weimar und Großheringen durch Busse ersetzt.

Zugreisende sollten sich im oben genannten Zeitraum auf längere Fahrtzeiten einzurichten. Außerdem wird für Kinderwagen, Rollstühle und Fahrräder in den Bussen nur eingeschränkt Platz zur Verfügung stehen. Fahrgäste werden generell gebeten, an den besagten Tagen wenn möglich auf die Mitnahme von Fahrrädern zu verzichten.

Weitere Informationen findet man auf der Abellio-Internetseite, auf entsprechenden Info-Aushängen auf den Bahnhöfen sowie über die kostenfreie Abellio-Telefon-Hotline 0800 223 55 46.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.