Orangerie-Freunde Gotha trauern um Rosalinde Graul

Gotha  Die Mecherstädterin Rosalinde Graul unterstützte den Verein der Orangerie-Freunde Gotha mit Spenden. Jetzt ist sie verstorben.

Rosalinde Graul - Trägerin des Bundesverdienstkreuzes - ist verstorben.

Rosalinde Graul - Trägerin des Bundesverdienstkreuzes - ist verstorben.

Foto: Uwe Ullrich

Die Orangerie-Freunde Gotha trauern um Rosalinde Graul. Die Wegbereiterin des Kegelsports in Mechterstädt, die am 15. Februar im Alter von 82 Jahren gestorben ist, war auch eine selbstlose Unterstützerin und Förderin der Orangerie-Freunde Gotha.

Rosalinde Graul - Trägerin des Bundesverdienstkreuzes - war eine Persönlichkeit, die weit über den Landkreis hinaus bekannt und geachtet wurde. Sie war Ehrenmitglied der Orangerie-Freunde Gotha und Förderin der Orangerie Gotha, würdigt Uwe Ulrich, Sprecher der Orangerie-Freunde, ihr Engagement.

Die Unterstützung der Mechterstädterin drückte sich in vielfältiger Weise aus, sei es durch ihre Hilfe beim Backen von Kuchen für die Veranstaltungen in der Orangerie oder als stiller Spender. Auch der Bau des neuen Kamelienhaus habe Rosalinde Graul sehr am Herzen gelegen. Sie habe es sich nicht nehmen lassen, die winterlichen Ausstellungen der Kamelien zu besuchen und für den Neubau zu spenden.